Donnerstag, 21. März 2013

Bezaubernde Vielfalt mit Seltenheitswert - Orchideen / Charming variety with scarcity value – Orchids


Bezaubernde Vielfalt mit Seltenheitswert - Orchideen

Teil I: Vom Sammlerobjekt zur Massenware  


Aranda Yeo Cheng Imm (registriert / registered 1970)

Es gibt sie in unzähligen Farben und Formen, manche sind ganz unkompliziert, andere stellen etwas höhere Ansprüche an ihr Zuhause – Orchideen sind in aller Welt als Zierpflanzen beliebt. Pauschale Pflegeanleitung gibt es indes keine – sind doch Orchideen in den verschiedensten Klimazonen beheimatet. Trotzdem sind auch seltene Exemplare durchaus hierzulande zu kultivieren, wenn man nur ihre Bedürfnisse beachtet. Vertreter aus der Familie der Orchidaceae, wie die Orchideengewächse botanisch genannt werden, sind außer in den Polar- und den Wüstenregionen weltweit heimisch. Es gibt sie in kalten Gebieten ebenso wie in warm-feuchten Höhenlagen. Während die tropischen Vertreter meist als so genannte Epiphyten, also Aufsitzerpflanzen, leben, sind Orchideen in kühleren Gebieten Erdbewohner. Allein in Europa sind etwa 250 Arten verzeichnet, die größte Vielfalt bieten jedoch Asien und Südamerika. Diese Pflanzenfamilie ist, obwohl noch recht jung, riesig: Um die 1000 Gattungen mit etwa 20000 bis 30000 Arten sind bereits bekannt. Seit der ersten Orchidee, die Anfang des 17. Jahrhunderts nach Europa eingeführt wurde, eine Brassavola nodosa, hat sich das Spektrum der für den Hobbygärtner erhältlichen Orchideen enorm vergrößert. Waren Orchideen früher Botanischen Gärten vorbehalten, bieten Spezialgärtnereien mittlerweile Raritäten für Jedermann an, während Bau- und Supermärkte Orchideen als Massenprodukt im Sortiment haben.

Dendrobium 'Margaret Thatcher' bekam seinen Namen 1986 /
Dendrobium 'Margaret Thatcher' got its name in 1986 

Charming variety with scarcity value – Orchids

Part I: From collector’s item to off-the-shelf product


They are available in a vast number of colours and shapes, some are uncomlicated, others demand high standards of their environment - orchids are popular as ornamental plants all over the world. There are no general care instructions – orchids are endemic in (to) different climate zones. Nevertheless it is possible to cultivate some rare species over here if you observe their needs. Plants of the family of Orchidaceae, as the orchid family is called botanically, are endemic worldwide – except in polar- and desert regions. They are residing in cold areas as well as in tropical humid heights. While tropical orchids are mostly epiphytes, orchids of the cooler areas are terrestrials. Only in Europe more than 250 species are recorded, the biggest diversity though can be found in South America and Asia. Although this plant family is quite young it is huge: Round 1000 genera including 20000 to 30000 species are known. Since the first orchid that (has been) was brought to Europe in the 17th century – a Brassavola nodosa – array for customers extended enormously. After orchids were only for botanical gardens previously, specialized nurseries offer a wide range of rarities, while home improvement stores and supermarkets offer orchids as mass products.

Opsisanda 'Fascination'

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen