Mittwoch, 20. März 2013

Kann es kaum erwarten… / I can’t hardly wait...



Ich habe die Nase voll vom Winter – draußen ist es grau und trübe. Ab und zu beglückt uns leichter Schneeregen. Deshalb habe ich den Frühling einfach vorgezogen – ich habe die erste Marmelade gekocht. Da es leider noch keine frischen, heimischen Früchte gibt, mache ich leckere Marmelade aus tiefgekühlten Beeren. 750 Gramm aufgetaute Beerenmischung mit Sauerkirschen und leckeren Erdbeeren werden mit der gleichen Menge Gelierzucker vermischt und aufgekocht. Für den Geliertest kleckse ich etwas von der Masse auf einen Tellerrand und kontrolliere so, ob es fest genug wird. Anschließend fülle ich die heißen Beeren in heiß ausgespülte Marmeladengläser. Ich nehme keine ganz großen Gläser, damit ich die Marmelade am Ende gut portionieren und eventuell auch ein Gläschen verschenken kann. Den Saft fülle ich ebenfalls heiß in Gläser, um fruchtiges Gelee zu bekommen. Fest verschlossen werden die Gläser anschließend umgedreht auf ein Küchentuch gestellt. Sind sie einmal abgekühlt, werden sie natürlich hübsch beschriftet. Einen schönen Frühlingsanfang wünsche ich Euch!


I’m sick of winter – outside it’s grey and foggy. From time to time it’s sleeting. Therefore I brought forward spring – I made jam. As we can’t buy fresh local fruits yet, I made jam (out of) from frozen berries. Stir 750 gramm of jam sugar in 750 gramm of defrosted berries, allow it to boil. To check consistency blur a little bit on a plate. After that fill the hot berries into the jam glasses, that were rinsed with hot water. I usually prefer not to big glasses for smaller servings. Sometimes I’d like to give away a glass of jam. The juice of the berries can be filled into glasses as well to get fruity jelly. Tightly closed the glasses can be turned upside-down and put on a kitchen towel. After cooling down they get a nice name tag. Wish you a great first day of spring!




1 Kommentar:

  1. Super Seite und sehr schöne Fotos, weiter so; ich freue mich schon auf weitere Fotos und interessante und überraschende Ansichten vom Leben, vom Grünen und von mehr.

    Monika

    AntwortenLöschen